Outfit ist Chefsache

Bestimmen das Befinden des Mitarbeiters und die Position gegenüber dem Gast. Outfit beeinflusst die Zusammenarbeit des Teams positiv und steigert dessen Leistung. Outfit ist ihr Marketing Instrument und weckt Emotionen. Sie bestimmen damit das Image, wie ihr Unternehmen vom Gast wahrgenommen wird. Wir entwickeln mit ihnen ihr individuelles Bekleidungskonzept. Planen Sie ihr TeamOutfit in 3-4 jährigen Zyklen: Berufsmode von heute muss nicht schon morgen neu definiert werden.

Ihr Outfit Project

  • Ihr Farbkonzept

    Logofarben bestimmen nicht zwingend das Farbkonzept. Wir berücksichtigen weitere Faktoren, wie Ihre persönlichen Präferenzen, das farbliche Arbeitsumfeld, die aktuellen modischen Strömungen, um ihr Farbkonzept realisierbar zu ermitteln.

  • Ihr Teilekonzept

    Vorab klären wir mit Ihnen die gewünschte Wirkung, den realen Bedarf und andere Faktoren, wie Mitarbeiter Fluktuation, flexibel wechselnder Einsatz sowie die Möglichkeiten der Aufbereitung der Wäsche ab. Wir lernen Ihren Betrieb kennen, teilen mit ihnen unsere Erfahrung arbeiten für sie das passende Angebot aus.

  • Wirkung, realer Bedarf, Einsatz

    Mitarbeiter helfen zwischen Departementen aus: Wir erstellen mit Ihnen ein Teilekonzept, das dem Einsatz Rechnung trägt. Sie beschaffen so nur das, was effektiv benötigt wird. Für die spätere Ergänzung sind sie an keine Mindestmengen gebunden. Das Teilekonzept ist ein wichtiger Punkt bei der Abgrenzung der Beschaffungskosten.

  • Was kostet Outfit?

    Outfit kostet nach der Beschaffung vorallem bei der Bewirtschaftung! Beschaffungskosten fallen im Moment an, die Wäscheaufbereitung kostet permanent. Stellen sie sich deshalb alle Fragen:

  • Wie muss Outfit gepflegt werden und was kostet die Aufbereitung ?
  • Wie kann Outfit verwaltet werden?
  • Welches sind die Möglichkeiten bei Mitarbeiterwechsel?
  • Wie kann dem Wechsel von Jahreszeiten und Modeströmungen Rechnung getragen werden?
  • Für welchen Zyklus wird ein Outfit beschafft?
  • Outfit Bewirtschaftung - Tipps für die Zeit nach dem Einkauf

  • Wählen sie waschbare Produkte: die Waschbarkeit entscheidet massgeblich, was ihre Wäsche wirklich kostet.
  • Pflegen sie eine Waschkultur: überwachen und organisieren sie Waschprozesse. Das richtige Mittel für die richtige, sortierte Wäsche.

    Wäsche zählen lohnt sich !

    Nehmen Sie es dabei so genau, wie sie Depotflaschen und Harrassen bewirtschaften.

    Der günstigste Wäscher ist der, welcher Ihre Wäsche pflegt, wie wenn es seine eigene wäre.
  • Logofarben bestimmen nicht zwingend das Farbkonzept. Wir berücksichtigen weitere Faktoren, wie Ihre persönlichen Präferenzen, das farbliche Arbeitsumfeld, die aktuellen modischen Strömungen, um ihr Farbkonzept realisierbar zu ermitteln.
    Vorab klären wir mit Ihnen die gewünschte Wirkung, den realen Bedarf und andere Faktoren, wie Mitarbeiter Fluktuation, flexibel wechselnder Einsatz sowie die Möglichkeiten der Aufbereitung der Wäsche ab. Wir lernen Ihren Betrieb kennen, teilen mit ihnen unsere Erfahrung arbeiten für sie das passende Angebot aus.
    Mitarbeiter helfen zwischen Departementen aus: Wir erstellen mit Ihnen ein Teilekonzept, das dem Einsatz Rechnung trägt. Sie beschaffen so nur das, was effektiv benötigt wird. Für die spätere Ergänzung sind sie an keine Mindestmengen gebunden. Das Teilekonzept ist ein wichtiger Punkt bei der Abgrenzung der Beschaffungskosten.

    Outfit kostet nach der Beschaffung vorallem bei der Bewirtschaftung! Beschaffungskosten fallen im Moment an, die Wäscheaufbereitung kostet permanent. Stellen sie sich deshalb alle Fragen:

    • Wie muss Outfit gepflegt werden und was kostet die Aufbereitung ?
    • Wie kann Outfit verwaltet werden?
    • Welches sind die Möglichkeiten bei Mitarbeiterwechsel?
    • Wie kann dem Wechsel von Jahreszeiten und Modeströmungen Rechnung getragen werden?
    • Für welchen Zyklus wird ein Outfit beschafft?

    Unsere Empfehlung für die Wahl des richtigen Outfit:

    • Wählen sie waschbare Produkte: die Waschbarkeit entscheidet massgeblich, was ihre Wäsche wirklich kostet.
    • Pflegen sie eine Waschkultur: überwachen und organisieren sie Waschprozesse. Das richtige Mittel für die richtige, sortierte Wäsche.

        Wäsche zählen lohnt sich !


        Nehmen Sie es dabei so genau, wie sie Depotflaschen und Harrassen bewirtschaften.

        Der günstigste Wäscher ist der, welcher Ihre Wäsche pflegt, wie wenn es seine eigene wäre.
    Kategorien
    Hersteller